Berufsmaturität

Die Berufsmaturität verbindet eine berufliche Grundbildung mit erweiterter Allgemeinbildung. Berufsmaturandinnen und -maturanden verfügen dadurch über eine doppelte Qualifikation: Sie haben einen Beruf und können sich auf dem Arbeitsmarkt präsentieren. Mit der Berufsmaturität können sie zudem prüfungsfrei ein Studium an einer Fachhochschule aufnehmen.

 


Lehrbegleitende Berufsmaturität


Parallel zur Berufslehre kann die lehrbegleitende Berufsmaturitätsschule besucht werden.

 

 

Berufsmaturität für gelernte Berufsleute


- Teilzeit Berufsmaturitätsschule (4 Semester)
- Vollzeit Berufsmaturitätsschule (2 Semester)