Allgemeinbildender Unterrricht (ABU)


Der allgemeinbildende Unterricht (ABU) ist Teil des ganzheitlichen Bildungsansatzes im dualen Bildungssystem der Schweiz. Er orientiert sich an der Erfahrungs- und Erlebniswelt der Berufslernenden als junge Erwachsene. Der Unterricht ist themen- und handlungsorientiert. Die Lernenden tragen im Unterricht Verantwortung für ihr Lernen, gestalten ihren Lernprozess gemeinsam mit der Lehrperson und erarbeiten konkrete Produkte.

 

Der Lernprozess vollzieht sich in zwei Lernbereichen:

- Gesellschaft

- Sprache und Kommunikation

 

Im Verlauf des letzten Lehrjahres verfassen alle Berufslernenden eine Vertiefungsarbeit als Teil ihres Qualifikationsverfahrens.

 

Das Qualifikationsverfahren des allgemeinbildenden Unterrichts setzt sich aus folgenden Teilbereichen zusammen:

- Erfahrungsnote als Durchschnitt der Semesterzeugnisse

- Note Vertiefungsarbeit

- Note Schlussprüfung